Die großen Vorzeichen des Jüngsten Tages: Teil 2 : Al-Mahdi

<span sstyle=“color:#000000;font-size:x-large;text-decoration:underline;“>Das Erscheinen des Al-Mahdi

Gleich zu Beginn dieses Vorzeichens. Dieses ist ein sunnitischer Bericht über den Al-Mahdi. Denn dieser unterscheidet sich von dem der Schiiten. Diese verehren eine Person, welchen sie den Mahdi nennen, und welcher sich angeblich irgendwo in dieser Welt versteckt hält. Dies ist im Islam nicht erlaubt, denn sie verehren ihn, wie man nur Allah verehren sollte. Dieser ist nicht der Mahdi, von welchem ich hier rede.

Der Mahdi ist eine Person, welche im Raum Mekka/Medina auftreten wird. Eine männliche, gute und gläubige Person, welche den Gläubigen, die unterdrückt werden, zu ihrem Recht verhelfen wird. Dieser Mann wird die Gläubigen, so Gott will, im Kampf gegen die Ungläubigen anführen. Ungläubige sind all jene, die Allah verleugnen, oder Seine Allmacht anzweifeln. Ungläubige sind all jene, die Ihm etwas beigesellen.

Doch nun zu seiner Geschichte.

Der Mahdi  ist nur ein Mensch, kein Prophet oder Gesandter, er verfügt über keinerlei überirdische Kräfte oder Fähigkeiten. Er wird zu einer Zeit auftauchen, in der ein Krieg herrscht, und in der der Unglaube höchst wahrscheinlich weit verbreitet sein wird. Doch bis zu seinem Erscheinen wird es immer eine Gruppe von Muslimen geben, die sich für Recht und Wahrheit einsetzen. Kurz vor seinem Erscheinen wird es einen Krieg zwischen Muslimen und Römern, womit Europäer gemeint sind, geben. In diesem Krieg wird ein Drittel als Märtyrer sterben. Ein drittel als Heuchler fliehen und das letzte Drittel wird an der Seite des Mahdis siegen, denn er wird zu dem Krieg höchstwahrscheinlich zustoßen. Zu jener Zeit werden Kämpfer mit schwarzen Flaggen aus Churasan (Afghanistan, Iran, Aserbaidschan) erwartet. Der Prophet erwähnte, dass man dort hingehen soll, selbst wenn man auf Händen und Füßen über Eis kriechen müsste, denn der Mahdi würde unter ihnen sein.
(Der Hadith, aus welchem diese Info stammt, ist laut Expertenmeinung, schwach. Bezüglich der schwarzen Flaggen, wenn ich es richtig verstanden habe. Jedoch gibt es ähnliche,wie dieses, ohne Schwachstellen.

Doch Allah weiss es am besten)

Thauban berichtete, daß der Prophet salla allahu alaihi wa sallam sagte: „Drei werden sich um euren Schatz bekämpfen, Jeder von ihnen ist Sohn des Khalifah. Dann wird keiner von ihnen ihn bekommen. Dann werden die schwarzen Flaggen aus dem Osten erscheinen und euch so töten (o. bekämpfen), wie kein Volk tötete (o. kämpfte).“ Dann erwähnte er etwas, was ich mir nicht gemerkt habe. Dann sagte er: „Wenn ihr ihn seht (den Mahdi), so sollt ihm den Treueid geben, auch wenn kriechend auf dem Schnee (o. auch wenn ihr über Schnee kriechen müßtet) denn es ist Allahs Khalifah, Al-Mahdi.“ [Ibn Maajah und Al-Haakim, Ibn Kathiir sagte: „Dies ist eine starke, gesunde Überlieferungskette (Isnad).“]

Sein Wirken beginnt, wenn in Medina ein Streit nach dem Tod eines Kalifen entsteht. Bei diesem Streit flieht ein Mann nach Mekka. Dieser Mann ist al-Mahdi. Er stammt von der Familie des Propheten ab (s.a.s.) (Fatimas Linie). Dort wird man ihn zum Kalifen machen, und ihm die Treue schwören. Hernach wird eine Armee aus Syrien entsandt um seine Macht zu brechen, doch sie wird durch ein Erdbeben von Allah zerstört. Eine weitere Armee wird entsandt. Diesmal von jemandem aus dem Stamme der Quraisch. Doch sie werden besiegt.

<span style="font-family:Arial;font-size

:11pt;“>Umm Salama berichtete: Allahs Gesandter (s.a.s.) hat gesagt: Nach dem Tod eines Kalifen gibt es Auseinandersetzungen, und es flieht ein Mann aus Medina nach Mekka. Die Mekkaner kommen zu ihm, machen ihn bekannt und bringen ihn zu einem Ort zwischwen Rukn und Maqam (Plätze in der Nähe der Kaaba). Obwohl er es ablehnt, schwören sie ihm die Treue (machen ihn zum Kalifen). Dann kommt eine Armee aus Syrien, die ihn töten will. Allah (s.w.t.) jedoch schickt ein Erdbeben, und der Boden auf der Ebene von Mekka-Dsil Halifa- verschluckt die ganze Armee. Wenn die Leute dies sehen, kommen die Gläubigen aus Syrien und Irak, um ihm die Treue zu schwören. Ein Mnan von den Quraisch, dessen Onkel vom Stamme der Kalb ist, stellt sich gegen Al-Mahdi und schickt eine Armee, um ihn zu töten. Al-Mahdi und dessen Anhänger besiegen aber diese Leute, erbeuten eine große Menge und Al-Mahdi verteilt diese Beute unter seinen Anhängern. (Hadith)

Die Macht von Al-Mahdi wird sich innerhalb von 1-2 Tagen etablieren. Also sehr schnell. Nach unterschiedlichen Überlieferungen wird seine Macht entweder 7-9 oder 40 Jahre andauern. Zu seiner Zeit wird Istanbul und Rom erobert, und hernach die Welt für kurze Zeit mit Gerechtigkeit erfüllt sein.

Der Prophet (s.a.s.) berichtete von den Türken, und beschrieb sie sie: Sie sind kleinäugig mit rauem Benehmen, und haben Kleider und Schuhe aus Fell (er meint Tartaren). Diese wollen die Kaaba angreifen, aber sie werden dabei von Allah (s.w.t.) vollständig in der Wüste zwischen Mekka und Medina vernichtet. (Hadith)

Man vermutet, das dieser Angriff höchstwahrscheinlich in der Anfangszeit von Al-Mahdi stattfinden wird.

Istanbul wird ohne Kampf, nur durch dreimaliges Rufen von „La illaha illallah wa Allahu Akbar“ eingenommen.

Der Mahdi ist ein Mann von unglaublicher Großzügigkeit.

Abu Said berichtet: Es wird einen Kalifen geben in der letzten Zeit, der Reichtümer verteilt ohne zu zählen.

Gegen Ende seiner Herrschaft wird dann der falsche Messias (Ad-Dadjal) auftreten, der die Menschen in den Unglauben stürzen möchte. Und Jesus, der Sohn der Maria, wird  wiederkommen, um den falschen Messias zu töten. Der Mahdi, welcher sozusagen als Vorhut wirkte und die Gläubigen um sich scharrte und sie vereinte, wird sich in diesen Kampf gegen den falschen Messias, den Dadjal, einreihen. Demnach werden der Mahdi, der Dadjal und der Messias Jesus, Sohn der Maria, alle drei gleichzeitig zu sehen sein. Sie kommen nicht exakt gleichzeitig und gehen auch nicht alle zur selben Zeit, aber eine zeitlang wird man sie zur selben Zeit sehen.

Über die Umstände seines Todes habe ich nichts finden können. Vieleicht weiß ja einer der Geschwister mehr dazu. Dann immer her mit den Hadithen 😉

Weiter zu Teil drei: Der Daddjal https://abduomer9.wordpress.com/2012/08/22/die-grosen-vorzeichen-des-jungsten-tages-teil-3-der-daddjal/

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s